SV Schörzingen 1946 e.V.

 

"Turne deinen Namen" - Challenge



Bericht zur Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2015

Bericht zur Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2015

Um 19.30 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Chris Bartl die ordentliche Generalversammlung des SV Schörzingen für das Geschäftsjahr 2015.
Im fast voll besetzten Sportheim konnte er 84 Mitglieder und Freunde des Sportvereins begrüßen. Einen besonderen Gruß richtete er an unsere Ortsvorsteherin Birgit Kienzler. Herr Bürgermeister Sprenger ließ sich wegen einer Terminüberschneidung entschuldigen und sendete der Versammlung seine Grüße.

In einer Gedenkminute wurde der im Jahr 2015 verstorbenen Mitglieder Anton Geiger, Hans Seng und Josef Angst gedacht.

Als erstes trug der 1. Vorsitzende Chris Bartl seinen Bericht vor. Er ließ das ereignisreiche Jahr 2015 noch einmal kurz Revue passieren, ohne den nachfolgenden Berichten vorzugreifen.
Zunächst ging er auf die Situation der ersten Mannschaft ein. Wie schon in der vorhergehenden Saison schloss die 1. Mannschaft die Saison 2014/2015 auf dem 4. Tabellenplatz ab. Nach der aktuellen Vorrunde 2015/2016 steht die Mannschaft nun auf dem 7. Tabellenplatz, welcher jedoch nur 3 Punkte hinter dem Relegationsplatz liegt. Chris Bartl wünschte der Mannschaft und Ihrem Trainer Peter Roth viel Glück und einen guten Start in die Rückrunde, damit der Anschluss an die Spitze nicht verloren geht.
Chris Bartl war sehr zufrieden mit den Leistungen und Erfolgen der Jugendlichen im Turnen und im Fußball und verwies dabei auf die Berichte von Katrin Hermann und Andreas Seng.
Er bedankte sich beim FSV Zepfenhan für die gute Zusammenarbeit im Jugendbereich, die inzwischen Spielgemeinschaften in allen Jugenden außer der E-Jugend umfasst. In der heutigen Zeit ist es nur noch mittels Kooperationen mit den benachbarten Vereinen möglich, einen ordentlichen Spielbetrieb zu organisieren und aufrecht zu halten.
Des Weiteren bedankte er sich bei den zahlreichen Jugendlichen aus Weilen u.d.R., die regelmäßig das Training beim SVS besuchen bzw. am Spielbetrieb teilnehmen. Ohne diese Spieler und deren engagierte Eltern hätte der SVS deutlich mehr Probleme, einen reibungslosen Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.
Ferner gab er bekannt, dass sich im November die Karate-Gruppe vom SVS abgelöst und einen eigenen Verein gegründet hat.
Nach der Schließung des Neuhaus konnten die Frühschoppengänger des Neuhauses für den Frühschoppen am Sonntag im Sportheim gewonnen werden. Auf Grund dessen wurde die Öffnungszeit am Sonntagmorgen wieder auf 9 Uhr vorverlegt. Auch wurde das traditionelle Barschen an Silvester auf Initiative von Egon Koch dieses Jahr das erste Mal im Sportheim durchgeführt.

Neben mehreren kleineren Veranstaltungen, dem Sportheimbetrieb und der Sportheimbewirtung fanden noch mehrere Arbeitseinsätze im und ums Sportheim sowie auf den Sportplätzen statt. So wurden bereits Vorbereitungen in Form der Verlegung eines Leerrohrs für die Spannungsversorgung am Jubiläumsfest vorgenommen und ein zweiter Container für die Unterstellung des Rasenmähers angeschafft und aufgestellt.
Hinsichtlich des letztjährigen Dorffestes dankte Chris Bartl allen Helfern des SVS, vor allem aber Andreas Seng und Oliver Denkinger, die den Verein beim Dorffestausschuss vertreten haben.
Danach bedankte sich Chris Bartl noch bei Daniel Bauman für die Organisation und Durchführung der Sportplatzpflegemaßnahmen, sowie bei Andreas Maus und Stefan Ordowski, die Daniel beim Mähen ums Sportheim unterstützt haben. Außerdem dankte er seinen Vorstandskollegen und deren Partnern für die Unterstützung das ganze Jahr über und bei allen, die in irgendeiner Weise den Sportverein Schörzingen in ihrer Tätigkeit unterstützen.
Er bedankte sich noch bei allen Spendern, die den Verein finanziell unterstützen, bei allen Geschäftsleuten, bei der Stadt- und Ortschaftsverwaltung für die gute Zusammenarbeit, sowie bei den treuen Sportheimbesuchern.
Abschließend ging der 1. Vorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht noch auf das Jahr 2016 ein, das ganz im Zeichen des anstehenden 70-jährigen Jubiläums gemeinsam mit dem 55. Oberhohenbergpokalturnier im Juli stehen wird.

Im Anschluss folgten die Rechenschaftsberichte. Schriftführer Jörg Miller berichtete ausführlich über den Jahresverlauf 2015.

Als nächstes trug Turnabteilungsleiterin Katrin Hermann ihren Bericht vor. Sie ging auf die einzelnen Abteilungen Kinderturnen, Volleyball, Bauch-Beine-Po, Turnergruppe Uschi Weinmann, Turnergruppe Lilo Weinmann, Turnergruppe Cäcilia Edel, die Jedermänner und zum letzten Mal das Karate näher ein. Erneut hatte die Kinderturngruppe erfolgreich am Gaukinderturnfest, das am 14.Juni in Balingen stattgefunden hatte, teilgenommen.

Es folgte der Bericht des Jugendleiters Andreas Seng. Er berichtete über die einzelnen Jugendmannschaften des SVS, bedankte sich beim FSV Zepfenhan für die gute Zusammenarbeit, sowie bei allen Übungsleitern und Trainern. Insgesamt werden beim SVS 64 Jugendliche trainiert. Davon sind 13 aus Weilen u.d.R. Nachdem leider zwei Trainer im letzten Jahr ihre Tätigkeit beendet hatten, konnten mit einigen Schwierigkeiten wieder neue Trainer für die Jugendmannschaften gewonnen werden.
Anschließend ging Andreas Seng auf die Saisonhöhepunkte 2015 ein. Dies waren die Jugendleiterhauptversammlung in Schörzingen, der Oberhohenberg-Pokal, das Klippeneck-Zeltlager, der Bambini- und F-Jugendspieltag, eine Jugendtrainerwanderung und die am Ende des Jahres 2015 durchgeführte Wanderung mit den Jugendlichen. Zum Abschluss bedankte er sich nochmals bei allen für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung das ganze Jahr über.

Es folgte der Bericht des Trainers der 1. Mannschaft. Peter Roth berichtete von der vergangenen Saison, die auf dem 4. Tabellenplatz beendet wurde.
Der Oberhohenbergpokal in Obernheim war für den SVS ein durchwachsenes Turnier. Im Elfmeterschießen um den Einzug ins Finale ist der SVS leider gescheitert und belegte letztendlich abermals im Elfmeterschießen um den dritten Platz dann den undankbaren 4. Platz.
Die neue Saison stand unter keinem guten Vorzeichen. Durch den Weggang von Martin Seifriz und dem Kreuzbandabriss von Simon Henle fehlten die Torgaranten der letzten Saison. Ärgerlich fand Peter die knappen 2:3 Niederlagen in den Big-Point Spielen gegen Reichenbach, Deilingen und Wehingen. Eventuell fehle der Mannschaft die Abgeklärtheit, wichtige Spieler oder einfach nur das Quäntchen Glück. Derzeit befindet sich die Mannschaft auf dem 7. Platz jedoch mit nur 3 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz. Peter sagte, die Wahrheit liegt auf dem Platz. Am Saisonende wird sich zeigen was wir erreicht haben.
Nach seinem Bericht ehrte der Trainer der 1. Mannschaft noch die trainingsfleißigsten Spieler der Aktiven.

  • Alexander Saar mit 65 Einheiten
  • Nico Banholzer mit 53 Einheiten
  • Markus Hermann und Dominik Mich mit 51 Einheiten

Die Torjägerkanone ging an:

  • Simon Henle mit 23 Toren
  • Nico Banholzer mit 13 Toren

Den Abschluß bildete Ernst Daute mit dem Bericht von der AH. Die AH beteiligte sich an einigen Spielen, u.a. am jährlichen Volleyballturnier in Schörzingen und dem Oberhohenberg-Pokal in Obernheim.
Die Geselligkeit kam natürlich auch nicht zu kurz. So wurden der Rundenabschluss im Tennisheim, das Hasenessen im Löwen und ein Auftritt an der Fasnet gemacht.

Angelika Kaysser berichtete in ihrem Kassenbericht trotz rückläufiger Umsatzentwicklung von einem positiven Gesamtergebnis.
Im nachfolgenden Bericht der Kassenprüfung konnte Thomas Weinmann Angelika Kaysser eine tadellose Kassenführung bescheinigen und empfahl die Entlastung.

Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Ortsvorsteherin Birgit Kienzler. Bevor sie aber zu ihrer eigentlichen Aufgabe kam, dankte sie der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen in den Nachbargemeinden das ganze Jahr über.
Die Vorstandschaft wurde einstimmig durch die Hauptversammlung entlastet.

Chris Bartl bedankte sich stellvertretend als 1. Vorsitzender für die gesamte Vorstandschaft bei der Versammlung für das entgegengebrachte Vertrauen.

Ehrungen wurden keine vorgenommen. Diese werden stattdessen im Rahmen der 70-jährigen Jubiläumfeier am 23.07.2016 durchgeführt.

Auf Grund des Ausfalls der letztjährigen Weihnachtsfeier wurden noch die Geschenküberreichung an die Übungsleiter, Xaver Maier für den Winterdienst, Mine Kara als Putzfrau und Marta Denkinger für das Waschen der Trikots vorgenommen.
Der 1. Vorsitzende bedauerte den Ausfall der Weihnachtsfeier, da es immer eine schöne Plattform für die Vorführung der Turnerkinder war. Er begründete Entscheidung aber auch damit, dass trotz des Versuchs, mit einem neuen Konzept wieder mehr Besucher anzulocken, keine positiven Ergebnisse erzielt werden konnten.

Turnusgemäß schieden Daniel Bauman, Oliver Denkinger, Jörg Miller und Andreas Seng aus der Vorstandschaft aus.
Zunächst bedankte sich Chris Bartl für die konstruktive und gute Zusammenarbeit bei den 4 ausscheidenden Mitgliedern.

Oliver Denkinger, Andreas Seng und Jörg Miller Miller erklärten sich auf Nachfrage des von der Versammlung bestimmten Wahlleiters Helmut Miller für eine weitere Periode zur Mitarbeit in der Vorstandschaft des SV Schörzingen bereit. Daniel Bauman konnte nach 18-jähriger Tätigkeit in der Vorstandschaft leider nicht mehr gewonnen werden. Auf Nachfrage des Wahlleiters wurde Alexander Kürner als möglicher Nachfolger bestimmt. Alle 4 wurden von der Versammlung einstimmig per Akklamation für die nächsten 3 Jahre gewählt.

Nach dieser Wahl zog sich die Vorstandschaft zur Ämterverteilung zurück. Dabei wurde gewählt:

Zum 1. Vorsitzenden Chris Bartl
Zum 2. Vorsitzenden Andreas Maus
Zum Kassierer Angelika Kaysser
Zum Schriftführer Jörg Miller
Zum Jugendleiter Andreas Seng
Zum Mitgliederverwalter Frank Bayer
Zur Turnabteilungsleiterin  Katrin Hermann
Zum stellv. Turnabteilungsleiter Dominik Mich
Zum Pressewart Thomas Weinmann
Zum technischen Leiter Oliver Denkinger
Zum Spielleiter Stefan Ordowski
Beisitzer Alexander Kürner

 

Nach der Ämterverteilung fuhr der 1. Vorsitzende Chris Bartl in der Tagesordnung fort.
Er bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern für die konstruktive und gute Zusammenarbeit in der Vorstandschaft. Ein besonderer Dank ging an die Wiedergewählten Oliver Denkinger, Andreas Seng und Jörg Miller sowie den neu zugewonnen Alexander Kürner für ihre Bereitschaft, in der Vorstandschaft für die nächsten drei Jahre mitzuwirken.

Anfragen und Anträge sind keine eingegangen.
Unter Verschiedenes gab der 1. Vorsitzende Chris Bartl die Vereinstermine für 2016 bekannt.
Nachdem keine weiteren Wortmeldungen anstanden dankte er der Versammlung für die Aufmerksamkeit und beendete offiziell die Hauptversammlung 2015 um 21:50 Uhr.

Sponsor

Bandenwerbung Volksbank Albstadt 680x117

 

Corona Hygienekonzept für Heimspiele

 pdf icon

Formular zur Datenerhebung von Zuschauer und Sportheimbesucher

 pdf icon

Corona Verhaltensrichtlinien für Übungsteilnehmer

 

Fussball   pdf icon
 Turnen  pdf icon

 

Veranstaltungen und Termine

No events

Tabelle 1.Mannschaft

Tabelle 2.Mannschaft