SV Schörzingen 1946 e.V.

 

1. Mannschaft 2015/16 - Kreisliga A Aufsteiger !!!
Gaukinderturnfest 2018
A-Jugend 2016/17 - SGM Schörzingen
B-Jugend 2015/16 - SGM Schörzingen
D-Jugend 2015/16 - SV Schörzingen
E-Jugend 2017/18 - SV Schörzingen
AH - SV Schörzingen 2016
Bambini/F-Jugend 2016/17 - SV Schörzingen
Kinderturnen (Große Gruppe) - SV Schörzingen
Kinderturnen (Kleine Gruppe) - SV Schörzingen
Kinderturnen (Vorschulturnen) - SV Schörzingen
Damen-Volleyball - SV Schörzingen
Herren-Volleyball 2016 - SV Schörzingen
Bauch-Bein-Po - SV Schörzingen
Jedermänner 2016 - SV Schörzingen
Gymnasik I - SV Schörzingen
Gymnastik II - SV Schörzingen

Offener Brief an die Vereinsmitglieder

Liebe Vereinsmitglieder,

„Ende gut alles gut“, so ist nach unserer Generalversammlung mal wieder der Anschein, aber dieser trügt, und zwar gewaltig. Bis knapp zwei Wochen vor unserer Versammlung hatten wir noch keine neuen Mitglieder für unsere Vorstandschaft gefunden, trotz dass wir seit der letzten Generalversammlung fast 50 Personen angesprochen hatten. Wir waren einig, sollten wir bis zu Versammlung niemanden mehr finden, werden wir als Vorstandschaft geschlossen von unseren Ämtern zurücktreten, um damit die prekäre Situation in all ihrer harten Realität unseren Mitgliedern vor Augen zu führen. Der eine oder andere mag sich erinnern, wir haben jetzt schon seit vier Jahren massive Probleme, ein vollständiges Vorstandschaftsteam zu bekommen. Teilweise wurde noch in der Versammlung ein Mitglied gefunden, dann Mal nachträglich eins, oder gar, wie dieses und im letzten Jahr, eben gar keins.

Wir können und werden so nicht mehr weiter machen. Leider hat sich in den geführten Gesprächen bei der Kandidatensuche wenig überraschend ergeben, dass die Sportheimbewirtung durch die Vorstandschaft mehr als abschreckend von potenziellen neuen Kandidaten empfunden wird. Und genau an diesem Punkt werden wir ansetzen. Ohne die Einnahmen aus unserem Sportheim ist unser Verein finanziell kaum überlebensfähig, aber ohne ein funktionierendes Vorstandschaftsteam definitiv nicht.

Leider sind wir aktuell nicht in der Lage, uns Gedanken und Konzeptionen für die Weiterentwicklung unseres Vereins zu machen, zu stark sind wir blockiert von diesen grundlegend existenziellen Themen. Und ganz ehrlich, sich immer die gleichen Aussagen und Absagen anhören zu dürfen, da kann einem mit der Zeit doch etwas der Spaß und die Freude an der ehrenamtlichen Arbeit vergehen. Bei einem Verein mit über 600 Mitgliedern und damit dem Größten in unserem Ort, sollte man meinen, dass Personen gefunden werden können, die sich ehrenamtlich engagieren.

Sollte dies nicht der Fall ist, sehen wir keinen anderen Ansatz, als das Übungsangebot zu reduzieren, damit weniger Übungsleiter benötigt werden und wir damit aus einem vergrößerten Potential an Kandidaten für die Vorstandschaft schöpfen zu können. Gleichzeitig reduzieren sich die Kosten, was uns dann wiederum ermöglicht die Bewirtung im Sportheim zu reduzieren, um damit der abschreckenden Wirkung des Sportheims entgegenzuwirken.

Jetzt aber mal Hand auf Herz: Wollen wir das wirklich, kann das unser Bestreben sein, steht dies für eine zukunftsweisende Vereinsentwicklung? Sollen wir unsere II. Mannschaft wieder abmelden, sollen wir gar eine Jugendmannschaft oder eine Kinderturngruppe auflösen? Wir als Vorstandschaft des Sportvereins meinen nein!

Dem können wir aber nur entgegenwirken, wenn wir ein vollständiges Team für die Arbeit in der Vorstandschaft zur Verfügung haben. Nur so bleibt die Motivation und es können neue Ideen für den Verein entwickelt werden. Die Belastung der Vorstandschaft durch die Bewirtung des Sportheims muss reduziert und auf mehrere Schultern verteilt werden. Nicht, weil wir, die aktuelle Vorstandschaft dies nicht mehr leisten wollen, sondern um neue Mitglieder für diese Tätigkeit zu finden. Wenn der Hauptgrund einer Absage zum Eintreten in die Vorstandschaft die Bewirtung des Sportheimes ist, so müssen wir hier was ändern.

Aus diesem Grund werden wir als erste Maßnahme das Sportheim nach Auswärtsspielen der ersten und zweiten Mannschaft nicht mehr zu Bewirtung öffnen. Zum anderen möchten wir unsere Vereinsmitglieder ermuntern, sich für die eine oder andere Sportheimbewirtung aktiv zur Verfügung zu stellen. Es stellt schon wirklich eine große Entlastung für uns dar, wenn unsere Gruppen, wie jetzt wieder im Frühjahr, die Bewirtung übernehmen. Es würde uns freuen, wenn sich das ein oder andere Team bilden könnte, das sich ein- bis zweimal im Jahr zur Verfügung stellen würde. Dies sind die ersten Maßnahmen, abhängig von den daraus resultierenden Ergebnissen werden wir dann weiter entscheiden, wie es mit unserem Verein weitergeht.

Für folgende Termine suchen wir noch Bewirtungsteams, um die Vorstandschaft zu entlasten:

  • Frühschoppen am 24.03., 07.04., 22.04., 05.05., 19.05., 02.06., 10.06., 16.06., 23.06., 30.06.
  • Generalversammlung Albverein am 08.03.
  • Generalversammlung Gartenbauverein am 24.03.

Bei Interesse oder Fragen, bitte bei dem 1. Vorsitzenden Chris Bartl melden, Telefon 8666. Wir danken jetzt schon im Voraus für Euer Verständnis und Eure Unterstützung.



Bericht zur Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2018

Bericht zur Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2018

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

Um 19.30 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Chris Bartl die ordentliche Generalversammlung des SV Schörzingen für das Geschäftsjahr 2018.

Im nicht ganz voll besetzten Sportheim konnte er 80 Mitglieder und Freunde des Sportvereins begrüßen. Einen besonderen Gruß richtete er an Ortsvorsteherin Birgit Kienzler und den Vorsitzenden des Sportkreises Zollernalb Hendrik Rohm. Herr Bürgermeister Sprenger ließ sich wegen einer Terminüberschneidung entschuldigen und sendete der Versammlung seine Grüße.

In einer Gedenkminute wurde der im Jahr 2018 verstorbenen Mitglieder Elmar Banholzer, Fridolin Bregenzer, Heinrich Fromm, Wilhelm Hauschel, Hanne Seifriz, sowie unserem ehemaligen Vorstand Willi Seifriz und unserem letzten noch überlebenden Gründungsmitglied Gallus Geiger gedacht. Zudem erwähnte er den plötzlich verstorbenen ehemaligen 1. Vorsitzenden des FSV Zepfenhan Peter Waschke. Auch er wurde in die Gedenkminute mit einbezogen.

Rechenschaftsberichte

Zunächst trug der 1. Vorsitzende Chris Bartl seinen Bericht vor. Er ließ das ereignisreiche Jahr 2018 noch einmal kurz Revue passieren.

Er erwähnte, dass das wichtigste sportliche Ereignis die Wiederaufnahme des Spielbetriebs der II. Mannschaft als SGM zusammen mit dem FSV Zepfenhan war. Das Highlight der Vereinsmitglieder außerhalb des sportlichen Rahmens war der mehrtägige Ausflug in die goldene Stadt Prag.

Er berichtete vom letzten Dorffest, an dem der SVS maßgeblich beteiligt war und dankte allen Helfern, die das Dorffest zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Sein Dank galt auch dem FSV Zepfenhan für die gute Zusammenarbeit im Jugendbereich, die inzwischen Spielgemeinschaften in allen Jugenden umfasst.

Des Weiteren bedankte er sich bei unserem Trainer Zoran Idjakovic und allen Spielern der I. und II. Mannschaft und wünschte allen einen verletzungsfreien Start in die Rückrunde.

Danach bedankte er sich noch bei Daniel Bauman und Oliver Denkinger für die Organisation und Durchführung der Sportplatzpflegemaßnahmen, sowie bei Andreas Maus, der Daniel und Oliver beim Mähen ums Sportheim unterstützt hat. Außerdem dankte er seinen Vorstandskollegen und deren Partnern für die Unterstützung das ganze Jahr über und bei allen, die in irgendeiner Weise den Sportverein Schörzingen unterstützen.

Zum Schluss seines Berichtes galt sein Dank noch allen Spendern, die den Verein finanziell unterstützen, bei allen Geschäftsleuten, bei der Stadt- und Ortschaftsverwaltung für die gute Zusammenarbeit, sowie bei den treuen Sportheimbesuchern.

Im Anschluss folgten die Rechenschaftsberichte. Schriftführer Jörg Miller berichtete ausführlich über den Jahresverlauf 2018.

Als nächstes trug Chris Bartl den Bericht der Turnabteilungsleiterin Bettina Gerstenberger vor, die leider geschäftlich bedingt an diesem Abend nicht teilnehmen konnte. Ihr Bericht ging auf die einzelnen Abteilungen Kinderturnen, Volleyball, Bauch-Beine-Po, Turnergruppe Uschi Weinmann, Turnergruppe Beate Schmuck und Stephanie Maier, sowie der Jedermänner ein. In der Turnabteilung werden derzeit fast 160 Frauen, Männer und Kinder von 17 Übungsleiterinnen und Übungsleitern betreut.

Jugendleiter Andreas Seng berichtete über die einzelnen Jugendmannschaften des SV Schörzingen und bedankte sich beim FSV Zepfenhan für die sehr gute Zusammenarbeit, sowie bei allen Übungsleitern und Trainern. Insgesamt werden im Verein 64 Jugendliche von 11 Jugendtrainern trainiert. Nach dem zwei Trainer im letzten Jahr ihre Tätigkeit beendet hatten, konnten mit einigen Schwierigkeiten wieder neue Trainer für die Jugenden verpflichtet werden. Leider konnte aber für die A-Jugend kein Trainer aus Schörzingen gefunden werden.

Zoran Idjakovic, Trainer der 1.Mannschaft, berichtete von der Rückrunde der Saison 17/18 und der Vorrunde der Saison 18/19. Er war sehr selbstkritisch mit sich und seiner Mannschaft; werden doch die angepeilten Ziele leider derzeit nicht erreicht.

Nach seinem Bericht ehrte der Trainer der 1. Mannschaft noch die trainingsfleißigsten Spieler der Aktiven.

Im Anschluss durfte Chris Bartl 6 Spieler der I. Mannschaft für insgesamt 1.800 Spieleinsätze in den Farben des SV Schörzingen ehren. Dies waren Nico Bahnholzer, Fabian Bayer und Kevin Schmidberger für 200 Spiele, Riccardo Fromm für 300 Spiele, Alexander Saar für 400 Spiele und Markus Hermann für 500 Spiele.

Den Abschluss bildete Frank Bayer mit dem Bericht der AH. Die AH beteiligte sich an einigen Spielen, u.a. am jährlichen Volleyballturnier in Schörzingen und dem Oberhohenberg-Pokal.
Die Geselligkeit kam natürlich auch nicht zu kurz. So wurden der Rundenabschluss im Tennisheim, das Hasenessen im Löwen und ein Auftritt an der Fasnet gemacht.

Kassenberichte

Angelika Kaysser erläuterte in ihrem Kassenbericht die finanzielle Situation des Vereins und konnte erfreulicherweise erstmalig nach vielen Jahren wieder von einem positiven Kassenstand berichten.

Die Kassenprüfung wurde durch vorstandschaftsangehörende und nicht angehörende Personen durchgeführt. Der Bericht der Kassenprüfung wurde von Frank Sauer vorgetragen. In diesem konnte er Angelika Kaysser eine tadellose Kassenführung bescheinigen und empfahl die Entlastung.

Entlastung

Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Ortsvorsteherin Birgit Kienzler. Bevor sie aber zu ihrer eigentlichen Aufgabe kam, dankte sie der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen in den Nachbargemeinden das ganze Jahr über. Durch die hervorragende Jugendarbeit wird die Zukunft des Vereins gesichert.

Die Vorstandschaft wurde einstimmig durch die Hauptversammlung entlastet.

Ehrungen

Auch in diesem Jahr konnten wieder zahlreiche Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit bzw. für langjährige, ununterbrochene Übungsleitertätigkeit durch Chris Bartl vorgenommen werden:

Für 25jährige Vereinsmitgliedschaft erhielten die silberne Vereinsehrennadel und eine Urkunde
Daniel Bayer, Angelika Kaysser, Magnus Schätzle, Sven Schmidberger, Petra Hölsch, Matthias Siegmund und Frank Weinmann

Für 40jährige Vereinsmitgliedschaft erhielten die goldene Vereinsehrennadel und eine Urkunde
Wolfgang Angst, Chris Bartl, Jürgen Hölsch, Harald Schmuck und Gerd Weinmann

Für 50jährige Vereinsmitgliedschaft erhielten eine Ehrennadel und eine Urkunde
Roland Hermann, Ewald Hermle, Fine Hermle, Erika Koch, Franz Zweigart, Hans-Peter Angst, Friedrich Hauschel, Erich Hermann, Thea Kummer und Siegmar Schmidberger

Für 60jährige Vereinsmitgliedschaft erhielten ein Geschenk
August Bayer, Rudi Rauch, Hans Seifriz und Josef Weinmann

Für 70jährige Vereinsmitgliedschaft erhielten ein Geschenk
Markus Engel und Beda Hafen

Gemäß Satzung wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt
Karl-Theo Häring, Armin Roth, Hans-Peter Angst, Friedrich Hauschel, Erich Hermann, Thea Kummer und Siegmar Schmidberger.

Anschließend bedankte sich der 1. Vorstand bei Dieter Willi für das Schreiben der Urkunden.

Es folgten die Ehrungen durch Herrn Rohm vom Turngau Zollern-Schalksburg. Er ging, bevor er die Ehrungen vornahm, auf die sehr gute Situation des SV Schörzingen ein. So lobte er den Verein, seine vorbildliche Führung, wie auch die sehr starke Jugendarbeit.

Anschließend durfte er Stefan Ordowski für seine 5-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft mit der bronzenen Sportkreis-Ehrennadel auszeichnen. Des Weiteren Andreas Maus, Andreas Seng und Angelika Kaysser für ihre 10-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft mit der Sportkreis-Ehrennadel in Silber. Alle 4 erhielten durch Chris Bartl ebenfalls noch ein Geschenk vom Verein überreicht.

Weiter durften Andreas Maus, Andreas Seng und Angelika Kaysser für ihre 10-jährige Tätigkeit vom WFV die Verbandsehrennadel in Bronze entgegennehmen. Diese Ehrung wurde durch Chris Bartl vorgenommen.

Seinen Dank richtete Chris Bartl anschließend auch noch einmal an alle Trainer, Übungsleiterinnen und Übungsleiter und überreichte jedem noch ein Geschenk.

Neuwahlen

Turnusgemäß schieden Jörg Miller, Andreas Seng, Alexander Kürner und Oliver Denkinger aus der Vorstandschaft aus.

Wahlleiter Helmut Miller verkündete, dass Jörg Miller und Andreas Seng sich für eine Wiederwahl bereitstellen wollen. Für die ausscheidenden Mitglieder Alexander Kürner und Oliver Denkinger erklärten sich Fabian Bayer und Ralf Widmer für die Aufstellung zur Wahl in die Vorstandschaft bereit. Wie auch im letzten Jahr konnte aber für das letzte noch fehlende Mitglied aus der Versammlung wiederum leider niemand für eine Wahl in die Vorstandschaft gewonnen werden.

In der anschließenden Abstimmung wurden alle 4 von der Versammlung einstimmig per Akklamation gewählt.

Nach dieser Wahl zog sich die Vorstandschaft zur Ämterverteilung zurück.

1. Vorsitzender: Chris Bartl
2. Vorsitzender: Andreas Maus
Kassierer: Angelika Kaysser
Schriftführer: Jörg Miller
Jugendleiter: Andreas Seng
Mitgliederverwaltung: Frank Bayer
Turnabteilungsleiterin: Bettina Gerstenberger
Stellv. Turnabteilungsleiter: Fabian Bayer
Pressewart: Thomas Weinmann
Technischer Leiter: Ralf Widmer
Spielleiter: Stefan Ordowski

Nach der Ämterverteilung fuhr der 1. Vorsitzende Chris Bartl in der Tagesordnung fort.

Er bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern für die konstruktive und sehr gute Zusammenarbeit in der Vorstandschaft. Ein besonderer Dank ging an die wieder- und neugewählten Vorstandschaftsmitglieder, für ihre Bereitschaft in der Vorstandschaft mitzuwirken. Ein ausdrückliches Dankeschön galt aber auch nochmals den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Alexander Kürner und Oliver Denkinger, die aus dem Amt der Vorstandschaft nach 3 bzw. 21 Jahren ausgeschieden sind.

Anfragen und Anträge

Ein von der Vorstandschaft zur Abstimmung gestellter Antrag zur Änderung der Besuche der Geburtstage von Ehrenmitgliedern wurde einstimmig von der Versammlung angenommen.
Anstatt wie bisher bereits ab dem 65. Lebensjahr alle 5 Jahre zu den Geburtstagen der Ehrenmitglieder zu gehen, wird die Vorstandschaft dies ab 2020 erst ab dem 70. Lebensjahr tun.

Verschiedenes

Es gab eine Wortmeldung vom Spielführer der 1. Mannschaft - Simon Henle, dass die erste Mannschaft Fan-Schals bestellt habe und diese bei der 1. Mannschaft käuflich erworben werden können.

Danach gab der 1. Vorsitzende Chris Bartl noch die Vereinstermine für 2019 bekannt und beendete die Hauptversammlung, nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr anstanden und er sich bei der Versammlung für die Aufmerksamkeit bedankt hatte, um 22:45 Uhr.

Veranstaltungen und Termine

No events

Tabelle 1.Mannschaft

Tabelle 2.Mannschaft