SV Schörzingen 1946 e.V.

 



Publikationen

Spielbericht, 10.Spieltag

NÄCHSTER RÜCKSCHLAG FÜR UNSER TEAM 

Verbesserte Leistung - Trotzdem keine Punkte 

 

In einem intensiven Kreisliga B-Spiel schekten sich beide Mannschaften nichts. Am Ende stehen wir allerding wieder mit leeren Händen da - doch der Reihe nach. Der SVS begann Druckvoll und schnürte die Gäste gleich in Ihrer eigenen Hälfe ein. Wirklich gefährlich vor das Tor kamen wir aber nicht. Nach knapp 20 Minuten musste Idjakovic das erste mal wechseln. Fleig musste mit einer Muskelverletzung raus - Ihn ersetzte Kohler. Nach und Nach kam auch sie SGM aus Dürbheim/Mahlstetten besser in die Partie. In Spielminute 31 lag dann der Ball bei uns im Netz. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld war eine kurze Unordnung in unserem Strafraum. Der Gäste-Angreifer schaltete am schnellsten und schob den Ball ins Tor ein. Danach mussten wir uns kurz schütteln, kamen dann auch wieder besser in die Partie. Hatten durch Fabian Bayer und Andreas Sauer eine Doppelchance, doch der Ball wollte nicht rein. So ging es dann mit dem 0:1-Rückstand in die Pause. 

Nachdem Seitenwechsel brauchten beide Mannschaften ein wenig Anlaufzeit. Dann wurde es aber "Wild". Die Fouls wurden härter, die Wortwahl nicht mehr so freundlich und beinahe jede Aktion wurde von den beiden Außenlininen lautstark kommentiert. Der Unparteiische hatte einiges zu tun und zückte nun des öfteren den gelben Karton. In Spielminute 66 kamen wir zum verdienten Ausgleich. Nach einer Walter-Flanke legte sich Simon Henle den Ball selber vor und hämmerte den Ball dann in den WInkel. Es keimte weider Hoffnung auf. Doch keine 10 Minuten später verflog diese dann auch wieder. Zunächst stellte der Referee einen Schörzinger Spieler nach widerholten Foeulspiel mit gelb/rot vom Feld. Beim anschließenden Freistoß kam der Gäste-Akteuer relativ frei zum Kopfball und versenkte den Ball in den Maschen. In der Schlussviertelstunde versuchten wir nochmal alles und warfen alles nach vorne - doch es sollte nicht sein.

FAZIT: Trotz verbesserter Leistung bekommt unser Team den nächsten Nackenschlag. Nun gilt es die Köpfe oben zu lasssen und nächste Woche wieder anzugreifen.

 

Tore: 0:1 (31.), 1:1 Simon Henle (66.), 1:2 (76.)

besondere Vorkomnisse: gelb/rot Riccardo Fromm (75.)

 

Aufstellung: Schmidberger - Fleig (21. Kohler), Saar, Fromm - F.Bayer, Hölsch (63.Pavic), Banholzer, Henle, Walter - Sauer, N.Hermann  

Interview der Woche

Wir trafen uns zu einem kurzen Interview mit unsere Nr. 13. Alle Aussagen findet ihr hier:

SVS-Redaktion: Alex, in den letzten drei Spielen setzte es drei Niederlagen. Wie kannst du dir das erklären?

Saar: Aus meiner Sicht waren die drei Spiele komplett unterschiedlich. In Schwenningen war es einfach von Anfang an eine miserable Leistung von uns und auch die Höhe der Niederlage war vollkommen in Ordnung. Gegen Reichenbach hatten wir Phasen drin die echt in Ordnung waren, kassieren dann aber unnötige Tore. Und wer das Spiel am Sonntag in Deilingen gesehen hat, fragt sich wahrscheinlich heute immer noch wie man dieses Spiel verlieren konnte.

SVS-Redaktion: Woran liegts?

Saar: Gute Frage. Wenn wir es wüssten hätten wirs bestimmt schon geändert. Wir müssen einfach nach vorne zielstrebiger spielen und Dann natürlich auch die Chancen machen. Aber das wichtigste ist, dass wir wieder den Spaß rein kriegen. Ohne den wirst du keinen Erfolg haben. Klar ist aber auch wenn du Woche für Woche auf die Fresse kriegst ist es schwer, wieder Spaß rein zu bekommen, deshalb sollten wir schauen, dass wir schnellstmöglich aus der Negativspirale raus kommen.

SVS-Redaktion: Hinten drin siehts dieses Jahr aber auch nicht gut aus. 16 Gegentore in 9 Spielen sprechen nicht gerade für eine stabile Defensive. Liegt es an dir ?

Saar: [LACHT] kann gut sein.... Natürlich spricht das nicht für Stabilität. Aber wenn man sieht was für Tore wir kriegen, dann sieht man, dass es schwierig ist diese zu verteidigen. Außerdem fehlen uns mit Ralf Widmer und Simon Bayer zwei wichtige Spiele r, die uns sicherlich mehr Stabilität verleihen würden.

SVS-Redaktion: Sonntag kommt mit der SGM Dürbheim/Mahlstetten der aktuell Tabellenzweite nach Schörzingen. Was kommt da auf euch zu?

Saar: Da kommt ein ganz dicker Brocken. Die haben erfahrene Spieler drin die wissen auf was es ankommt. Aber verstecken werden wir uns nicht. Wir werden alles daran setzten, dass die Punkte bei uns bleiben.

 

Spielbericht SGM Zepfenhan/Schörzingen II

SGM Zepfenhan/Schörzingen II – SV Irslingen II 3:2 (1:2)

Unsere Jungs fanden in den ersten Minuten nicht richtig ins Spiel. Wir hatten zu viele Fehlpässe im Spiel und haben dem Gegner zu viel Platz gegeben. Nach 9 Minuten wurde das bestraft und der bullige Stürmer der Gäste konnte nach einer schönen Flanke ungestört einköpfen. Nach dem Gegentreffer waren wir aber keinesfalls geschockt. Nur 2 Minuten später umkurvte Matthias Schumacher drei Verteidiger und versenkt den Ball trocken rechts unten im Netz.

Dann war das Spiel wieder von langen Bällen und Pässen zum Gegner geprägt. Nach 25 Minuten gingen die Gäste erneut in Führung. Ein mittig geschossener Freistoß rutschte unserem Keeper durch die Hosenträger. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin.

Unsere Jungs kamen gut aus der Kabine und wurden belohnt. In der 56. Minute stand Kristiyan Osman Darweesh genau richtig. Nachdem der Torhüter einen Fernschuss nur abklatschen konnte staubte er ins leere Tor ab.

In der Folgezeit zeigte unser Torwart Dominik Mich ein paar sehr gute Paraden und hielt uns das Unentschieden fest. Und als sich alle mit dem Unentschieden abgefunden hatten bekam unsere Mannschaft nochmal einen Freistoß zugesprochen. Aus halbrechter Position brachte Julian Hauschel den Ball in den Strafraum. Der Torwart faustete am Ball vorbei und der Ball kullerte zum 3:2 Sieg ins Tor. So konnten wir den zweiten Dreier der Saison einfahren und nächste Woche mit Rückenwind ins Spiel gehen.

 

Tore: 0:1 (9.), 1:1 Matthias Schumacher (11.), 1:2 (25.), 2:2 Kristiyan Osman Darweesh (56.), 3:2 Julian Hauschel (87.)

 

Aufstellung: 1 Dominik Mich, 2 Maximilian Hauschel, 3 Stefan Eisele, 4 Julian Hauschel, 5 Marco Seifriz, 6 Matthias Schumacher, 7 Niklas Schnekenburger, 8 Ilija Grgic, 9 Pascal Schäfer, 10 Jürgen Schäuble, 11 Marco Hess

 

Weiter im Kader: 13 Tobias Meindorfer, 14 Kristiyan Osman Darweesh, 15 Marco Denkinger

 

 

Spielbericht, 9.Spieltag

BITTERE NIEDERLAGE IM DERBY GEGEN DEILINGEN  


Katastrophale Chancenauswertung bringt dritte Niederlage in Folge 
 
 
Unsere Mannen begannen nicht schlecht und hatten das Geschehen weitestgehend im Griff. Deilingen kam nur einmal gefährlich "vor" unser Tor, als ein Distanzschuss an die Latte knallte. Doch was uns an diesem Tage das Genick brach, war unsere Chancenauswertung. Entweder hatten wir Pech und der Ball klatschte an Pfosten oder Latte oder wir bekamen einfach den letzten Ball nicht sauber genug gespielt. Kurz vor dem Seitenwechsel mussten wir dann den Rückstand hinnehmen. Ein 18-Meter-Schuss ging vom Innenpfosten in unser Tor. Ein Spiegelbild der ersten Hälfte. 
Im zweiten Durchgang verflachte de Partie weiter. Viele Stoppfehler und ungenaue Abspiele auf beiden Seiten waren keine Seltenheit. So kamen wir nur noch kurz vor Schluss zu einer riesen Möglichkeit. Die allerdings der Deilinger Abwehrspieler gerade noch so von der Linie kratzen konnte. 
 
Alles in Allem ein unnötige Niederlage, wenn man unsere Chancen sieht. Allerdings war unser Spiel häufig von Konzentrationsfehlern geprägt. Nun gilt es nicht alles schwarz zu sehen und weiter hart arbeiten. Am kommenden Wochenende steht die nächste Chance an, einen Dreier zu holen ! 
 
 

Tore: 1:0 (43.) 
 


Aufstellung: M.Hermann - Fleig (82.M.Seifriz), Saar, Fromm - Kohler, Ordowski (68. N.Hermann), Banholzer, Pavic (68. Hölsch), Walter - Sauer (68.Angst), Henle   
 
 

Unterkategorien

Sponsor

Bandenwerbung Volksbank Albstadt 680x117

 

 

Veranstaltungen und Termine

No events

Corona Verhaltensrichtlinien für Übungsteilnehmer

 

Fussball   pdf icon
 Turnen  pdf icon

 

Tabelle 1.Mannschaft